Books

[BOOKS] Ganz schön viele Regalmeter…

…haben mir meine Neuzugänge 2015 beschert. Wo zu Beginn des Jahres noch der eiserne Wille sprach „Nein, dieses Jahr nicht so viele Bücher kaufen. Du hast keinen Platz!“, ging es damit – wie mit den meisten guten Vorsätzen – relativ zügig in die Binsen. So schlichen sich ganz allmählich immer mehr die üblichen Gedanken ein: „Och so ein schönes Cover“ oder „Aber eigentlich müsste man das schon im Regal haben und nicht nur auf dem Reader“ oder „Ja, aber wenn ich noch einmal etwas NACHLESEN will…“ Ich erzähle euch da sicherlich nichts Neues und ihr alle kennt das Gefühl, kennt die kleinen und großen Versuchungen, die Bücherangebotstische, die Ebay-Kleinanzeigen und „Es hat GENAU hier auf mich gewartet, es sollte so sein, dieses Buch und ich, es ist Schicksal, verstehst du das denn nicht?“. Zwischendrin – immer wenn sich das schlechte Gewissen meldet wird es abgespeist mit „Jaja, so viel wirds schon nicht sein“ und am Ende des Jahres die Erkenntnis „WAS?! Das alles hier? Und die da hinten auch noch?!“ unmittelbar gefolgt von „Im nächsten Jahr mach ich das alles anders! Nein, nicht so viele Bücher kaufen. Du hast keinen Platz…“

Round and round it goes, where it leads nobody knows…

Doch nun genug der einleitenden Worte, stellen wir uns der knallharten Wahrheit und schauen uns doch einmal an, welche Schätzchen ich da übers Jahr gesammelt habe.

Regalmeter #1

    • Kendall Kulper – Salt and Storm

Das Jahr ging gut los mit einem Wunschwunsch aus dem Büchüberraschungsthread bei Lovelybooks. Da muss man an dieser Stelle den Mädels auch mal ganz lieb Danke sagen: Für Organisation einerseits, aber auch für ganz viele liebevoll verpackte und mit tollen Beigaben bestückte Überraschungen. Dass man sich so engagiert, um anderen eine Freude zu machen – einfach Klasse. Ich fühl mich wohl bei euch 🙂

    • Ava Dellaira – Love Letters to the Dead

Eines meiner Lieblingsbücher 2015. Es hat nicht nur ein ganz wunderschönes Cover, sondern hat es geschafft, mich ganz tief zu berühren. Ich habe gelacht, ich habe geweint (ok, mehr geweint als gelacht), in vielen Gedanken der Protagonistin habe ich mich wiedergefunden. Es wird mir noch lange in Erinnerung bleiben.

    • Damian Dibben – The History Keepers: The Storm begins
    • Damian Dibben – The History Keepers: Circus Maximus
    • Damian Dibben – The History Keepers: Nightship to China

Ich mag diese Reihe sehr. Zeitreise, jugendliche Helden und Abenteuer. Auf Deutsch wirkte mir das Ganze aber manchmal ein bisschen zu gestelzt, zu kindisch und albern. Auf Englisch hingegen sind manche inhaltlichen Dinge ein bisschen besser verträglich. Und wie so oft gefallen mir die englischen Cover einfach besser.

    • Joanne K. Rowling – Harry Potter Box Set

Ich – liebe – diese – Box – soooo – sehr!!! Mein Schatz (falsches Fandom….egal)! An mir ist der ganze Potter-Hype ja bis zum Erscheinen von Band 4 auf Deutsch erst einmal komplett vorbeigegangen. Da war ich 12 und habe künftig – total angefixt von der Pottermanie, so wie jeder in meinem Alter – meine Connections zur Schulbibliothekarin schamlos ausgenutzt, damit ich jeden neuen Band als erste ausleihen durfte. Irgendwie bin ich nie dazu gekommen mir die Bücher anzuschaffen und zu Beginn des Jahres dachte ich mir dann: „Es kann ja nicht angehen, dass du kein Potter-Buch in deinem Regal stehen hast!“ Somit habe ich mich an die Recherche gemacht, bei der RIESEN-Auswahl an Möglichkeiten gar nicht so leicht sich zu entscheiden. Die Wahl fiel dann auf die Neuauflage von Bloomsbury im TB-Format. Tolle Covergestaltung, eine Karte von Hogwarts und Umgebung, alles in einer schönen Box und im englischen Originaltext. Was will man da mehr? Das findet auch Philipp von „Book Walk“.

    • Kai Meyer – Seide und Schwert
    • Kai Meyer – Lanze und Licht
    • Kai Meyer – Drache und Diamant
    • Kai Meyer – Die Seiten der Welt
    • Kai Meyer – Die Seiten der Welt: Nachtland

Es war mein Kai Meyer-Jahr. Ich glaube, ich habe von keinem Autoren in diesem Jahr so viel gelesen wie von ihm. Die „Wolkenvolk“-Bücher habe ich als Hardcover in recht guter Qualität bei Ebay ergattern können. Und letztlich habe ich es noch geschafft etwas anderes von Meyer aufzutreiben, ohne mich in den finanziellen Ruin zu stürzen xD Dazu aber später mehr. Meyer ist und bleibt einfach einer meiner Lieblingsautoren und das muss man im Bücherregal auch einfach sehen können.

    • Diverse – Inside „Game of Thrones“: Season 3 & 4

„Game of Thrones“ darf natürlich in dieser Auflistung auch nicht fehlen. Ein schöner Rückblick auf die Staffel 3 und 4 der Serie, mit tollen Setbildern und Konzeptzeichnungen und gebührend in englischer Sprache.

Regalmeter #2

    • Salla Simukka – So weiß wie Schnee
    • Salla Simukka – So schwarz wie Ebenholz

Bei der Frankfurter Buchmesse 2014 habe ich Salla Simukka treffen dürfen (sie hat mir sogar ein bisschen Finnisch beigebracht), ihre Lesung hat mich begeistert und der Auftakt zur „Lumikki“-Trilogie war ein unkonventionelles Lesevergnügen. Die Protagonistin hat mich irgendwie an eine junge Lisbeth Salander erinnert. Obwohl der Abschluss des Ganzen ausbaufähig ist, üben die Bücher doch eine Faszination auf mich aus, vor allen Dingen sprachlich empfinde ich sie als ganz besonders.

    • Melanie Raabe – Die Falle

Auch ein Messeverdienst – dieses Mal ist allerdings Leipzig Schuld. Beim Lovelybooks-Bloggertreffen war auch Melanie Raabe zu Gast und verzückte uns alle mit ihrer total einnehmenden und supersymptahischen Art. Ich hatte ein nettes Gespräch über ihren Blog „Biographilia“ und am Ende drückte sie mir dann sogar noch ihre Visitenkarte in die Hand. Wenn sie dann bald in Hollywood Erfolg hat – The Trap wird im englischen Raum schon gefeiert wie bei uns und Sony hat sich die Filmrechte gesichert (klick) – ruf ich mal an un gratulieren xD

    • Patrick Rothfuss – Der Name des Windes (signiert)
    • Patrick Rothfuss – Die Furcht des Weisen (Teil 1)
    • Patrick Rothfuss – Die Furcht des Weisen (Teil 2)

Messeverdienst, die zweite. Meine Bloggerkollegin Carina hatte mich 2014 mit ihrer Begeisterung für die „Königsmörderchroniken“ ein bisschen angesteckt und ganz unbefangen habe ich mir vor Ort in Leipzig gedacht: „Naja, gehste dir mal angucken, wenn der Herr schon mal da ist.“ Was folgte, war die längste Schlange, die ich jemals in einer Messehalle gesehen habe und ich war froh, dass ich dank meiner Connections zu Werkzeugs das Signieren habe delegieren können, das hat unheimlich Zeit gespart. Doch noch besser, nach der Signierstunde habe ich Rothfuss tatsächlich persönlich getroffen, da er noch eine Weile zum „Vorsignieren“ (was der Mann schnell signieren kann! Sein Rekord liegt bei mehreren Tausend Büchern pro Abend!) und Plauschen mit den „Werkzeugern“ geblieben ist. Wahnsinnig sympathischer und bodenständiger Mensch und ja – gewisse charakterliche Parallelen zu Kvothe sind definitiv nicht von dern Hand zu weisen.

  • Andrew Lane – Young Sherlock Holmes: Der Tod liegt in der Luft & Das Leben ist tödlich

Ein Gewinn bei meiner lieben Bloggerkollegin Verena von „Books and Cats“. Immer wieder schön bei dir und nicht nur, wenn man was gewinnen kann 😉

  • Anat Talshir – Über uns die Nacht

Ein Überbleibsel aus der Büchertasche von Lovelybooks, alles andere hat sich bereits in Leipzig oder im Laufe des Jahres auf den Weg zu anderen buchbegeisterten Menschen gemacht. Immer wieder schön, dass LB Lesern und Bloggern eine Freude macht.

  • Kai Meyer – Die Wellenläufer
  • Kai Meyer – Die Muschelmagier
  • Kai Meyer – Die Wasserweber

Wieder Kai Meyer, dieses Mal die „Wellenläufer“-Trilogie. Ich liebe die Cover der TB-Ausgaben! Da bekomme ich sofort Lust auf einen Urlaub an der See.

  • P. D. Baccalario – Century: Der Ring des Feuers
  • P. D. Baccalario – Century: Der Stern aus Stein
  • P. D. Baccalario – Century: Die Stadt des Windes
  • P. D. Baccalario – Century: Der Weg zur Quelle

Diese vier Bücher haben mich auch sehr viele Nerven gekostet. Beim LB-Halloweenwichteln des Vorjahres hat mir meine liebe Wichtelmama mieken Band 1 der „Century“-Reihe ans Herz gelegt. Das Hörbuch hat mich total begeistert und natürlich wollte ich wissen, wie das Abenteuer weitergeht. Da die Bücher aber schon vor einigen Jahren erschienen sind, war die Beschaffung schwierig. Etliche Versuche über Verlage, Antiquare und Private, aber alles hat irgendwie nicht so ganz zum Ziel geführt. Auch auf Englisch waren sie einfach nicht zu bekommen. Dann ein zufälliger Klick auf Ebay und zack – Problem gelöst. Man sieht den Büchern die Gebrauchsspuren zwar an, aber hergeben tu ich sie trotzdem nicht mehr!

  • Cornelia Funke – Reckless: Das goldene Garn (signiert)

Ich habe so viel gewonnen dieses Jahr xD Auch eine signierte Ausgabe des dritten Reckless-Bandes *yay* Frau Funke könnte sich beim Signieren aber durchaus mal etwas von Rothfuss abschauen, es besteht die Gefahr ihre Unterschrift mit einem „Hoppla, mir ist der Stift unglücklich aufs Papier gefallen“ zu verwechseln.

  • Martin/Garcia/Antonsson – Westeros: Die Welt von Eis und Feuer

Schließen wir die erste Etappe des Regal-Marathons mit dem wunderbaren Prachtband zur „Lied von Eis und Feuer“-Reihe ab. Warum dieses Buch einfach ein Muss für das Bücherregal jedes Fantasy-Fans ist könnt ihr hier nachlesen. An dieser Stelle (mal wieder) ein herzliches Dankeschön an die Zusammenarbeit mit RandomHouse und Sebastian Rothfuss, es ist immer eine Freude Post von euch im Briefkasten zu haben.

Na, alles verdaut bis hierhin? Eine ganz schöne Menge, oder? Ich gönne uns erst einmal eine kleine Pause. Teil 2 der Neuzugänge 2015 gibt es in den nächsten Tagen, denn das hier war noch längst nicht alles 😉 Berichtet doch auch einmal von euren Neuzugängen 2015. Welche Schätze würdet ihr nie wieder hergeben, bei welchen Büchern sagt ihr im Nachhinein „Hätte ich mir das Geld bloß gespart“? Ich bin gespannt. Viele buchige Grüße von eurer

Blog BeitragsUnterschrift

Advertisements

8 thoughts on “[BOOKS] Ganz schön viele Regalmeter…”

  1. Huhu Christina,
    du triffst den Nagel auf den Kopf. 😉
    Da sind aber auch ein paar echte Schätze bei dir eingezogen. Da hätte ich bei vielem auch nicht wiederstehen können, auch wenn mein SUB auch hoch genug ist.
    Liebe Grüße
    Mandy
    von Mandys Bücherecke

    Gefällt mir

    1. Hallöchen Mandy,
      ich glaube ich werde niemals meinen SuB abbauen. Aber ich werde mir wirklich etwas für das nächste Bücherjahr überlegen müssen. Es ist einfach kein Platz da, noch einmal all die Zugänge von diesem Jahr, das geht einfach nicht – da kommt ja noch ein Post mit noch mehr Büchern, das waren ja nur 1 und 2 von insgesamt 5 Regalmetern xD Ich hab auch ehrlich gesagt keinen blassen Schimmer wie das hier überhaupt funktioniert, aber es funktioniert. Mit viel Stapelei 🙂

      Beste Grüße

      Gefällt mir

  2. Hey Christina 🙂
    Jaaah..ich glaube du sprichst uns Bücherwürmern da wirklich aus der Seele! Allerdings sind wir im „uns-selbst-betrügen“ recht gut, so dass wir immer neue Ausreden finden 😀
    Du hast schöne Bücher dieses Jahr angeschafft! ich traue mich so einen Post jedenfalls nicht 😀 Dann müsste ich mich meiner Sucht stellen…
    Wie gefiel dir „Salt und Storm“? Ich fnde, dass das Cover irgendwie schöner war als die Story…

    Übrigens danke ich dir ganz lieb für deinen Besuch 🙂 Kann ich einem wordpress-Blog eigentlich nur per Mail folgen? 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    Gefällt mir

    1. Im Ausreden finden wird man super-kreativ, ne?
      „Salt and Storm“ fand ich von der Ausgangsidee her gut und auch der Schreibstil war schön und es kam Atmosphäre auf, aber inhaltlich konnte es mich nicht so ganz überzeugen. Es hat auch nicht viel Eindruck hinterlassen, sodass ich jetzt noch EInzelheiten wüsste, aber das ist bei der Menge an Büchern, die ich dieses Jahr gelesen habe auch schwierig. Immer ein zweischneidiges Schwert. Einerseits möchte man so viel wie möglich lesen, es gibt ja auch so viel Auwahl, andererseits nimmt man sich für die Bücher dann vielleicht auch nicht die Zeit, die sie eigentlich verdienen. Aber das Cover ist schön, da hast du recht.

      Ich bin nicht so der „Google Friend Connect“- oder „Blogloving“-Fan, es müsste aber grundsätzlich auch über RSS-Feed gehen. Ansonsten werde ich neue Beiträge zukünftig auch als Twitter-Nachrichten ausgeben – da könntest du dich dann auch auf dem neusten Stand halten.

      Schön, dass du da warst, und liebe Grüße
      Christina

      Gefällt mir

  3. Ja, das kennt man. Ich nehme mir auch schon sehr lange vor, das es kein neues Buch gibt, bis der SuB abgebaut ist. Funktionieren tut es nie. Um es mit Westernhagen zu sagen: Büchern gegenüber bin ich willenlos. 🙂

    Liebe Grüße,

    Anja

    Gefällt mir

    1. Das funktioniert NIE…ich weiß auch nicht wieso.
      Woah, Westernhagen erinnert mich immer an „Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz“ und eine sehr denkwürdige Abiball-Performance von „Säxääy“ durch unseren Schülersprecher Aber wenn Weternhagen so etwas Intelligentes zum Thema Bücher sagt, bekommt er wieder Pluspunkte.

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  4. Das Bücherregal-Problem… Aber manchen Büchern kann man einfach nicht widerstehen! 🙂

    Ooh, „Bauer sucht Frau“ Brettspiel?! 😀 Das kenn ich (zum Glück?) gar nicht haha. Hab dieses Jahr auch so gut wie die komplette Staffel verpasst, aber ansonsten guck ich das immer ganz gerne mal.

    Ich wünsch dir ebenfalls noch eine schöne Zeit bis Weihnachten und dann schöne Weihnachtsfeiertage 🙂

    Liebe Grüße
    Caro

    Gefällt mir

    1. Du hast es erfasst.
      Ja, ein Brettspiel xD Ich wollts zuerst auch nicht glauben. „Bauer sucht Frau“ ist ja immer noch verzeihlicher als „Schwiegertochter gesucht“. Das bereitet mir nicht nur Kopfschmerzen.

      Auch dir schöne Weihnachtstage.
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s