Allgemein

TAG 5 – 7 | Lesend und blubbernd durch die Weihnachtszeit

Hallöchen zusammen!

Wegen des üblichen Weihnachtstreibens (Verwandtschaftsbesuche, Essen bis zum Umfallen, sämtliche im TV ausgestrahlten Märchenfilme anschauen) kommen die letzten 3 Tage von Ankas Weihnachtsgeblubber in einem gebündelten Beitrag. Auch wenn heute schon wieder Schluss ist ;( hat es doch ganz viel Spaß gemacht und zu zahlreichen neuen Entdeckungen in der Bloggerwelt geführt. Vielen Dank für die tollen Ideen, Aufgaben und den regen Austausch über das schönste Hobby der Welt – das geschriebene Wort.

TAG 5 | 25. Dezember 2015

Zeige bzw. erzähle uns von deinen buchigen Weihnachtsgeschenken! Was lag unterm Weihnachtsbaum, das mit deinem Hobby Lesen zu tun hat?

Oh, das war in diesem Jahr gar nicht so viel. Also im Prinzip – recht überschaubar xD Vom Buch-Film-Pärchen zu „A Long Way Down“ und dem Hörbuch zu Poznanskis und Strobels „Fremd“ habe ich ja bereits beim Auspackbericht zum Weihnachtswichtel ein bisschen erzählt. Ich liebe Nick Hornbys Romane und „About a boy“ mit dem damals noch unbekannten und sehr sehr jungen Noclas Hoult – die Verfilmung von „A Long Way Down“ wird dem sicher in nichts nachstehen. Unterm Weihnachtsbaum lag ebenfalls „Mara und der Feuerbringer“, die Verfilmung des gleichnamigen Trilogie-Auftakts von „Bernd das Brot“-Erfinder Tommy Krappweis. Seit ich bei „his and her books“ (an dieser Stelle einmal herzliche Grüße an Steffi und Kay) alle Bücher inclusive total niedlicher Widmung des Autors gewonnen habe, bin ich Feuer und Flamme. Tolle Bücher, die in das Regal eines jeden Fantasy-Fans gehören, und ein toller Film, der leider nicht so viel Aufmerksamkeit erhalten hat, wie er eigentlich verdient. Aber mehr dazu in meinem Kinorückblick, der in den nächsten Tagen kommt.

TAG 6 | 26. Dezember 2015

1. Heute drehen wir den Spieß um! Gönne dir heute ein paar Minuten Zeit, in denen du dich in Ruhe AUF DEINEM BLOG umschaust. Gibt es etwas, das du verändern möchtest? Was gefällt dir besonders gut und woran möchtest du arbeiten? Welche Beiträge planst du für die nächsten Tage/Wochen? Lass uns an deinen Ideen teilhaben und wir verraten dir, auf welchen Beitrag wir uns am meisten freuen!

Das trofft sich gut, da ich das kürzlich erst einmal wieder gemacht habe. Vor kurzem habe ich mein Design gewechselt – Hausputz, Tapenwechsel, ihr kennt die Stichworte – und kann jetzt ein paar neue Funktionen nutzen, die beim alten Design nicht zur Verfügung standen. Vieles davon sieht man als Besucher weniger, aber dafür gibt’s einiges, was das Bloggen an sich sehr erleichtert – Zeitoptimierung.

Woran möchte ich arbeiten? Tja, am meisten wohl an der Regelmäßigkeit der Beiträge. Je kürzer die Zeitintervalle, in denen neue Beiträge erscheinen, desto besser für die „Treue“ der Leserschaft. Tägliche Updates – ein Traum! Das wird für mich aber immer auch ein Traum bleiben, da muss man realistisch bleiben. Wer meine Beträge kennt – sie sind lang, sie sind ausschweifend, manchmal strengen sie sogar mich beim Lesen an xD Aber ich bin nun einmal nicht der Typ für „Rezension = Klappentext + Buchinfo + 3 Sätze eigene Meinung“ und auch nicht für „Heute zeige ich euch einfach nur mal ein paar Fotos“.  Wenn ich bestimmte Gedanken zu diesem und jenem habe, möchte ich sie auch teilen – und ob man diesen Gedanken nun mehrere 1000 Zeichen oder gar Wörter lang folgen möchte, kann schließlich jeder von euch selbst entscheiden. Ha, selbst Schuld 😛 Lange Rede, kurzer Sinn. Jeder, der gewissenhaft und mit einem gewissen Qualitätsanspruch bloggt, weiß, wie viel Arbeit allein in den Texten steckt und dass „gut Ding“ eben „Weile“ braucht. Das geht dann ab und zu halt einfach auf Kosten der Regelmäßigkeit.

Meine Pläne für die kommenden Tage und Wochen:

Es stehen auf jeden Fall noch zwei Rezensionen an, einmal das Hörbuch zu Layers, dem aktuellen Jugendbuch von Ursula Poznanski, und einmal zu Dictator von Robert Harris, mit dem die Trilogie um den römischen Redner und Politiker Cicero ihren Abschluss findet. Dann neigt sich das Jahr dem Ende zu und natürlich kommt man nicht um die obligatorischen Jahresrückblicke drum herum. Zumindest, was die Statistik in Sachen Büchern anbelangt, war mir Philips Excel-Liste in diesem Jahr eine große Hilfe. Ohne die hätte ich in zwischen gar keinen Überblick mehr über die gekauften und gelesenen Bücher 2015. Auch meine Filme 2015 werden (sicherlich wieder in mehr als 1000 Wörtern) Revue passieren gelassen und in gleichem Sinne darf der Ausblick auf die Filme 2016 und mein Kommentar zu den Oscarnominierungen 2016 natürlich nicht fehlen. Alles andere werde ich spontan entscheiden, da sich auch beruflich einiges verändert hat und man erst mal sehen muss, wie viel Zeit man fürs Hobby „Bloggen“ freischaufeln kann.

2. Gemeinsame Lesenacht

Nach der obligatorischen Weihnachtsvöllerei mit der Verwandtschaft hatte ich leider keine Kraft und Muße mehr, mich mit Anka und den anderen Teilnehmern dem Austausch und den spannenden Aufgaben der Lesenacht zu widmen. Die Frage, wie ich mich wohl verhalten hätte, wenn der Protagonist meines aktuellen Buches an Weihnachten plötzlich vor meiner Tür stünde, kann ich dennoch nicht unbeantwortet lassen.

Genau genommen sind es ja sieben Protagonisten, mit denen man in „Helden des Olymp: Das Zeichen der Athene“ zu tun hat.

„Algenhirn“ Percy Jackson, Annabeth „Tochter der Weisheit“ Chase, Jason „Ich bin ein römischer Held!“ Grace, Piper „Charmsprech“ McLean, „Feuerteufel“ Leo Valdez, Frank „Du hast dich jetzt wirklich in einen Koi-Karpfen verwandelt?!“ Zhang und die Tochter des Herrn der Unterwelt, Hazel Levesque. Wir haben also mit Percy jemanden, der mit Wasser umgehen kann, was ganz toll ist, da Leo sicherlich (ganz ausversehen natürlich) den Weihnachtsbaum zum Brennen bringt. Zusätzlich kann er natürlich für ausreichende Bewässerung des Baumes sorgen (warum ist das Gießen eines Weihnachtsbaumes eigentlich immer so kompliziert? Sich durch die Zweige kämpfen, die Öffnung des Baumständers finden, die Geschenke, die drunter liegen nicht zertrampelt bzw. nass machen…alles nicht so einfach) und den Abwasch nach dem Festtagsgelage machen. Und so eine Tochter der Aphrodite lässt man ja schließlich auch nicht einfach so vor der Haustüre stehen.

Alles in allem also eine tolle Truppe, mit der es – nicht nur zu Weihnachten – sicher nicht langweilig wird ^^

TAG 7 | 27. Dezember 2015

1. Stöberrunde XXL: Statte mind. 10 Blogs von der Teilnehmerliste einen Abschiedsbesuch ab, hinterlasse einen lieben Gruß und verrate dem/der Blogger/in was dir besonders an seinem/ihren Blog gefällt!

Wenn es sich nach dem Jahreswechsel alles wieder ein bisschen beruhigt hat, werde ich mich der Liste aller Teilnehmer noch einmal näher widmen, auf intensive Stöbertour gehen und den ein oder anderen Kommentar hinterlassen. Schließlich gibt’s ja auch unabhängig von der Weihnachtszeit viel in Sachen Buch zu berichten 😉

2. Lass die Hosen runter und ziehe ein Fazit zur Lese- und Blubberwoche! Wie viel hast du gelesen? Welche Blog-Perlen hast du für dich neuentdeckt? Was hat dir – ganz allgemein auf die Woche bezogen – gefallen und was können wir nächstes Jahr anders/besser machen?

Es war eine gute Entscheidung mitzumachen, es sind einige neue Kontakte entstanden und ich habe Blogs entdeckt, über die ich sonst wohl nicht gestolpert wäre. Auch hier werde ich noch einmal ausführlicher berichten, wenn ich ausgiebig gestöbert habe. Durch das „Hierhin und Dorthin“-Müssen, das Festtagsfernsehprogramm und die Blogebeiträge hier, die sich (leider) nicht von allein schreiben (Nächstes Jahr zu Weihnachten wünsche ich mir Heinzelmännchen!), habe ich weniger gelesen als sonst. Ich bin aber guter Dinge, dass die letzten 100 Seiten von „Helden des Olymp: Das Zeichen der Athene“ heute noch „abgearbeitet“ werden und es mit neuer Lektüre in die letzten Tage des Jahres 2015 geht. Verbesserungsvorschläge habe ich nicht, dafür aber ein großes Lob an Anka für die Organisation und die schönen Ideen, mit denen sie uns Weihnachten versüßt hat.

Liebe Grüße

Blog BeitragsUnterschrift

 

Advertisements

10 thoughts on “TAG 5 – 7 | Lesend und blubbernd durch die Weihnachtszeit”

  1. Hey Christina 🙂
    Ja, am Ende wurde es ganz schön stressig! Da kann ich verstehen, dass du das alles zusammen gepostet hast 😉 Dein Fazit finde ich auch sehr schön 🙂 Und man schafft es ja nun mal ehrlich nicht immer bei so vielen Blogs verbeizuschauen, wenn die Zeit knapp ist.
    Bei dir finde ich es aber sehr schön.
    Hab dich deshalb auch für den „liebster Blog-Award“ nominiert. Würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest. Vielleicht hast du ja Lust 🙂
    http://geschichtentaenzer.blogspot.de/2015/12/zum-ersten-mal-getaggt-ui-ui-ui.html
    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    Gefällt mir

    1. Hallo Julia,
      übers Jahr aufteilen lautet nun meine Devise. Und es nicht vergessen, das ist die größere Herausforderung xD
      Ich schau mir den Tag mal an.
      Ich halte dir ein Plätzchen auf der Couch frei, falls du mal wieder vorbeischaust.

      LG
      Christina

      Gefällt mir

  2. Hallo Christina,

    Dein Fazit hört sich toll an, vor allem, weil ich dir mit den vielen neu-entdeckten Blogs nur zustimmen kann!

    Dein Header ist wunderschön! Bin schon gespannt, wie der neue – nicht weihnachtliche -aussehen wird!

    Alles Liebe,
    Tiana

    Gefällt mir

  3. Liebe Christina,
    toll, dass du dabei warst und ich deinen schönen Blog entdecken durfte! Es hat sehr viel Spaß gemacht mit dir – ich komme wieder!
    Alles Liebe für dich und einen guten Start ins neue Lesejahr 2016!
    Deine Anka

    Gefällt mir

  4. Hallo Christina,
    ich blubber hier schon mal los. Ich muss nämlich ab morgen wieder arbeiten und habe dann weniger Zeit zu stöbern. Du hast einen tollen Blog. Ich bin besonders begeistert, weil du Dystopien als Schwerpunkt setzt. Die machen wirklich süchtig, mich zumindest…
    Ich denke, ich werde ab und zu mal bei dir reinschauen und nach den neuesten „Endzeitromanen“ ausschau halten und mit dir darüber diskutieren.

    Ich wünsche dir einen gten Rutsch und ein tolles Lesejahr 2016!
    loralee

    Gefällt mir

    1. Hallo loralee,
      schön, dass du da warst.
      Dystopien sind super, aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass der Trend wieder ein bisschen davon weggeht, wenn man sich die Neuveröffentlichungen fürs kommende Jahr anschaut. Aber es gibt ja noch genügend aus den letzten Jahren zu lesen.

      Liebe Grüße
      Christina

      Gefällt mir

  5. Hallo!

    Ich freue mich, dass ich durch die Aktion von Anka einen so tollen Blog entdeckt habe. Ich habe dich auf meine Leseliste gesetzt und werde defitnitiv wieder vorbeischauen!

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins Jahr 2016.

    LG Anne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s