Filme 2012

Das Jahr neigt sich dem Ende, Rückblicke allerorten. Da darf an dieser Stelle eine Liste der Kinofilme aus 2012 nicht fehlen, die ich mir angeschaut habe. Die Reihenfolge entspricht dabei den Kinostartterminen, nicht der Reihenfolge, in der ich sie gesehen habe.

Die Auszeichnung „Größte Zeitverschwendung 2012“ teilen sich Das-Gott-sei-Dank-Ende der Twilight-Saga und die vollkommen peinliche Schneewittchen-Verfilmung mit Lily Collins. Allerdings hat sich das Konkurrenz-Produkt „Snow White and the Huntsman“ auch nicht gerade als Offenbarung entpuppt. Wer über die Besetzung der Hauptrolle den Kreis zu Twilight-Saga ziehen möchte, sei dafür nicht getadelt^^

Größte Enttäuschung war „Gefährten“, der zwar mit wunderschöner Optik glänzt, darüber hinaus aber einfach nur überflüssig ist. Vom „Bourne-Vermächtnis“ habe ich mir auch mehr als die Gefahr eines epileptischen Anfalls wegen zu schneller Bildschnitte versprochen. Das löst Bonds „Skyfall“ in der Agentensparte erheblich besser – und hat mir dabei geholfen, nun auch endlich einmal die Faszination eines Bond-Films zu verstehen
Das trashige „Iron Sky“ war ebenso eine der Überraschungen 2012 wie „Drive“. Unkonventionell, aber deswegen nicht minder sehenswert.

Die gelungstende Comic-Verfilmung aus 2012 ist unbestritten „The Avengers“ – die Messlatte für den Rattenschwanz aus Prequels, Sequels und Einzelhelden-Auskopplungen liegt hoch. Aber auch „The Amazing Spider-Man“ brauchte sich nicht zu verstecken und verpasste dem Großstadt-Tarzan eine unterhaltsame Frischzellenkur. Im Gegensatz zum Finale der „Batman“-Triologie, mit der ich wohl einfach nicht warm werden kann und noch nicht einmal weiß, woran es liegt. Ich habe mich im Kino allerdings einfach nur fürchterlich gelangweilt.

Aus dem obligatorischen Franchise brilliert allen voran selbstredend „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ (und der Boden würde sich unter mir auftun, wenn ich nicht schwören würde, dass dies mein Lieblingsfilm 2012 ist), jedoch haben auch „Die Tribute von Panem“ einen furiosen Einstand hingelegt. Warten wir, was die beiden Fortsetzungen zu bieten haben und freuen uns darüber hinaus auf ein weiteres spannendes Kinojahr.


• Jesus liebt mich
• Der Hobbit – Eine unerwartete Reise (3D/HFR)
• Die Hüter des Lichts (3 D)
• Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht (II)
• Cloud Atlas
• Skyfall
• Resident Evil: Retribution (3 D)
• Das Bourne Vermächtnis
• Total Recall
• The Dark Knight Rises
• Ice Age 4 – Voll verschoben (3 D)
• The Amazing Spider-Man
• Snow White and the Huntsman
• Men in Black 3 (IMAX)
• The Avengers
• Iron Sky
• Spieglein Spieglein
• Zorn der Titanen (3D)
• Die Tribute von Panem
• John Carter – Zwischen zwei Welten
• Gefährten
• The Artist
• Ein riskanter Plan
• Drive
• Verblendung
Bewertung
♥ ♥ ♥
♥ ♥ ♥ ♥ ♥
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

♥ ♥ ♥ ♥
♥ ♥ ♥ ♥ ♥
♥ ♥
♥ ♥ ♥
♥ ♥ ♥ ♥
♥ ♥ ♥
♥ ♥ ♥
♥ ♥ ♥ ♥
♥ ♥
♥ ♥ ♥
♥ ♥ ♥ ♥ ♥
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

♥ ♥ ♥
♥ ♥ ♥ ♥ ♥
♥ ♥ ♥

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
♥ ♥ ♥ ♥
♥ ♥ ♥ ♥
♥ ♥ ♥ ♥

2 thoughts on “Filme 2012”

  1. Nach eingängigem Studium der hier veröffentlichen Einträge sei an dieser Stelle sowohl die Autorin, als auch die hochinteressierte, mitlesende Weltöffentlichkeit untertänigst darauf hingeweisen, dass die oben aufgeführte Liste leider nicht vollständig ist. Ich möchte nicht unwirsch erscheinen und muss gestehen mittlerweile auch sicher daran gewöhnt zu sein mitunter dem Vergessen und Verdrängen anheim zu fallen, aber es ist nun einmal nicht zu leugnen, dass die Autorin am 01.Januar 2012 – definitionsgemäß der erste Tag des Jahres und somit zweifelsfrei zu dieser Auflistung gehörend – dem cineastischen Vergnügen ‚Sherlock Holmes: Spiel im Schatten‘ beiwohnte. Und da dieses Werk nun ganz sicher nicht derartig schlecht zu nennen sein kann, sollte es der Chronistenpflicht wegen hier auch aufgeführt werden.

    In diesem Sinne, ein frohes, neues Jahr!

    Gefällt mir

    1. Der geneigte Leser sei daraufhingewiesen, dass es sich um eine Auflistung der im Kino angesehenen Filme handelt, da die Anzahl der durch Television genossenen filmischen Leckerbissen 2012 diesen Rahmen mit Sicherheit sprengen würde.

      Ein ebenso wundervolles neues Jahr, Herr Chronistenprüfer 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s